vergrößernverkleinern
© imago

Entwarnung bei Patrick Wiencek: Der Kreisläufer von Handball-Bundesligist THW Kiel hat sich beim WM-Playoff-Rückspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen am vergangenen Samstag nicht so schwer verletzt, wie zunächst befürchtet.

"Bei einer MRT-Untersuchung in Kiel wurden eine schmerzhafte Prellung und ein Bluterguss im Knie diagnostiziert, die Knochen und der Bandapparat sind jedoch unbeschädigt geblieben", teilte Kiel auf der Facebook-Seite des Vereins mit.

Der 25-Jährige ist demnach zum Trainingsauftakt des Rekordmeisters Mitte Juli wieder fit.

[tweet url="//t.co/nitDQiY3bU"]

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel