Filip Jicha, der ausgerechnet an seinem 27. Geburtstag in der Partie seines THW Kiel beim TBV Lemgo nach einem Zusammenprall mit Lemgos Holger Glandorf bewusstlos liegengeblieben war und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, kann aufatmen.

Bei der Untersuchung wurden "nur" eine Überstreckung der Halswirbelsäule und ein Schleudertrauma festgestellt.

Jicha konnte mit der Mannschaft nach Kiel zurückfahren. Ob und wie lange der Rückraumspieler ausfallen wird, ist unklar.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel