"Wenn sich herausstellen sollte, dass an der Manipulations-Affäre etwas dran ist, bin ich der Meinung, dass der THW Kiel weder in Europa noch in Deutschland straffrei davonkommen kann", sagte Andreas Rudolph der "Sport Bild.

"Selbst Gesellschafter-Sprecher Georg Wegner hat sich widersprochen. Zunächst wollte er von Bestechungsvorwürfen nichts gewusst haben, dann gibt er zu, dass ihn die Frau von Noka Serdarusic informiert hat", so der Präsident des HSV Hamburg. Er befürchte, dass bisher nur die Spitze des Eisberges aufgedeckt sei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel