vergrößernverkleinern
Der HSV Hamburg gewann 2007 den Europapokal der Pokalsieger © getty

Die Hamburger lassen dem Gegner aus dem norwegischen Fyllingen keine Chance und gewinnen mit 31 Toren Unterschied.

Bergen - Mit dem höchsten Sieg der Vereinsgeschichte hat der HSV Hamburg im fünften Champions-League-Spiel der Saison den vierten Erfolg gefeiert.

Beim norwegischen Außenseiter Fyllingen Handball gewann die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb 48:17 (25:10) und hält mit nun 8:2 Punkten weiter Kurs auf das Achtelfinale.

Bislang war der höchste Sieg der Hamburger in einem Pflichtspiel das 44:17 in der Bundesliga gegen den Wilhelmshavener HV im Jahr 2008 (DATENCENTER: Gruppe C).

Lindberg bester Werfer

Am kommenden Sonntag reist der HSV in der Gruppe C zum Topduell beim ungeschlagenen spanischen Titelverteidiger Ciudad Real, gegen den es im Hinspiel eine bittere 26:32-Heimniederlage gegeben hatte.

In Bergen war der HSV von Beginn an hoch überlegen und konnte die Partie fast als Trainingseinheit sehen.

Beste Werfer beim Bundesliga-Zweiten waren Hans Lindberg (8), Marcin Lijewski und Matthias Flohr (je 7).

Das Spiel im Stenogramm

Fyllingen Handball - HSV Hamburg 17:48 (10:25)Tore für Hamburg: Lindberg (8), Flohr (7/4), M. Lijewski (7), Jansen (6/1), Duvnjak (5), Schröder (5), Vori (4), G. Gille (3), K. Lijewski (3)Beste Werfer für Fyllingen: Gjeitrem (6), Benevoli (4)Zuschauer: 1500

Diskutieren Sie mit im ForumZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel