vergrößernverkleinern
Pascal Hens (r.) kam 2003 von Wallau-Massenheim nach Hamburg © getty

Hamburg verliert in einer spannenden Partie erneut gegen den spanischen Spitzenklub Ciudad Real, hat aber weiterhin beste Chancen.

Ciudad Real - Hamburg hat in der Gruppenphase der Champions League auch den zweiten Vergleich mit Titelverteidiger Ciudad Real verloren.

Die Norddeutschen unterlagen in Spanien im Topspiel nach einem spannenden Spielverlauf 28:30 (12:14) und haben damit in der Gruppe C nur noch theoretische Chancen auf den Gruppensieg. (DATENCENTER: Gruppe C).

Die Hamburger bleiben vier Spieltage vor dem Ende mit acht Punkten auf Platz zwei hinter Ciudad Real (12).

Die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb hat aber weiterhin sehr gute Karten, ins Achtelfinale einzuziehen.

Sterbik überragend

Die Hamburger spielten von Beginn an stark und setzten die Mannschaft von Trainer Talant Dujshebaev gehörig unter Druck.

"Wir wollten die körperliche Spielart der Spanier in Grenzen halten und uns gut dagegenstemmen", erklärte Schwalb.

Der HSV führte zwischenzeitlich mit drei Toren Vorsprung, scheiterte aber immer wieder am bärenstarken Keeper Arpad Sterbik.

Die Partie im Stenogramm:

BM Ciudad Real - HSV Hamburg 30:28 (14:12)Tore für Hamburg: Vori (6), K. Lijewski (6), Hens (4), Schröder (3), Duvnjak (3), Flohr (2), Lindberg (2), M. Lijewski (1), Jansen (1)Beste Werfer bei Ciudad: Gull (4), Aguinagalde (4), Rodriguez (4)

Diskutieren Sie mit im ForumZurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel