vergrößernverkleinern
Der Tscheche Filip Jicha wechselte 2007 vom TBV Lemgo nach Kiel © getty

Der THW hat bei seinem zweiten Auftritt in der Champions League keine Probleme und fertigt Drammen mit klarem Vorsprung ab.

Drammen - Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat in der Champions League die Auswärtshürde Drammen HK souverän genommen.

Mit einem leicht herausgespielten 39:29 (22:15)-Erfolg gewann er in Norwegen auch das zweite Spiel in der Gruppe C.

Zum Auftakt hatte der Vorjahresfinalist gegen Mazedoniens Meister Metalurg Skopje in eigener Halle 37:29 gewonnen.

Karabatic macht Pause

Die hoch favorisierten Kieler leisteten sich sogar den Luxus, Welthandballer Nikola Karabatic zu schonen.

Bereits nach sechs Minuten zog der THW auf 6:2 Tore davon, leistete sich anschließend jedoch eine kleine Schwächephase.

Innerhalb von zwei Minuten konnten die Skandinavier den Rückstand so auf 6:7 verkürzen.

Larsson sieht Rot

Spätestens nach der erste Viertelstunde zeichnete sich aber ab, dass für Drammen nach der Niederlage gegen Barcelona auch gegen Kiel nichts zu holen sein würde.

Es stand in der 26. Minute bereits 19:14 für die Gäste, als sich die Norweger durch eine Rote Karte gegen ihren auffälligsten Rückraumschützen Thomas Larsson zusätzlich schwächten.

Der THW nutzte seinen Vorteil zur komfortablen 22:15-Pausenführung.

Palicka darf ins Tor

Auch nach dem Seitenwechsel verlief die Partie einseitig. Bei den Norwegern schlichen sich immer wieder technische Fehler ein, Kiel nutzte dies routiniert aus.

Aufgrund der klaren Kräfteverhältnisse wechselten beide Teams kräftig durch. Beim THW sammelte Kiels Nummer 2 im Tor, Andreas Palicka, Spielpraxis und vertrat Thierry Omeyer sehr ordentlich.

Nach 42 Minuten hatten die Kieler erstmals einen Zehn-Tore-Vorsprung erreicht, den sie bis zum Schlusspfiff nicht mehr hergaben. Kiels beste Werfer waren Nationalspieler Dominik Klein mit acht und der Slowene Vid Kavticnik mit 7/1 Toren.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel