vergrößernverkleinern
Uwe Gensheimer absolvierte bislang 32 Länderspiele für Deutschland © imago

Die SG landet in der Königsklasse gegen Constanta dank eines Traumstarts einen lockeren Erfolg, der Linksaußen ragt heraus.

München - Die Rhein-Neckar Löwen bleiben in der Champions League auf Erfolgskurs.

Das Team gewann am 2. Spieltag bei HC Celje Lasko in Slowenien 32:28 (14:12) und führt jetzt die Tabelle in der Gruppe A an.

Zum Auftakt hatten die Löwen einen Überraschungscoup beim Favoriten FC Barcelona (31: 30) gelandet.

Der erfolgreichste Werfer am Samstagabend war Uwe Gensheimer mit 12 Toren.

Brisante Partie

Das Duell mit den Slowenen hatte auch deshalb eine gewisse Brisanz, da der frühere Kiel-Coach Noka Serdarusic bei Celje auf der Trainerbank saß;

Serdarusic sollte 2009 eigentlich die Rhein-Neckar Löwen übernehmen, der Vertrag platzte aber dann wegen der angeblichen Verwicklung des THW in den Manipulationsskandal.

Flensburg feiert ersten Sieg

Die SG Flensburg-Handewitt hat am 2. Spieltag der Champions League den ersten Sieg eingefahren.

Gegen den rumänischen Vertreter HCM Constanta gewann das Team von Trainer Per Carlen vor eigenem Publikum 29:22 (15:7). Das erste Spiel hatten die Norddeutschen beim spanischen Vertreter Ciudad Real 19:27 (9:7) verloren.

Schon in der ersten Hälfte setzten sich die Flensburger schnell über 5:0 und 8:2 auf den 15:7-Halbzeitstand ab und behaupteten den Vorsprung auch in einer ausgeglichenen zweiten Hälfte.

Neun Tore von Eggert Jensen

Bester Schütze auf Seiten der Gastgeber war der dänische Linksaußen Anders Eggert Jensen mit neun Treffern.

Die Flensburger treffen auf dem Weg zum erklärten Ziel Viertelfinale noch auf Sarajewo (Bosnien-Herzegowina) und St. Petersburg (Russland).

Vujin schießt HSV ab

In Gruppe B musste der HSV Hamburg beim ungarischen Vertreter MKB Veszprem KC eine 30:33-Niederlage einstecken.

Marko Vujin besiegte die Hamburger mit 13 Toren fast im Alleingang. Erfolgreichste HSV-Werfer waren Hans Lindberg und Torsten Jansen mit jeweils sechs Treffern.

SG Flensburg-Handewitt - HCM Constanta 29:22 (15:7)

Tore: Eggert-Jensen (9/1), Carlen (5), Hansen (5), Mogensen (3), Fahlgren (2), Szilagyi (2), Karlsson (1), Djordjic (1), Mocsai (1) für FlensburgToma (10/3), Riganas (4), Csepreghi (4/1), Schuch (2), Baiceanu (1), Burica (1) für ConstantaZuschauer: 3000

MKB Veszprem - HSV Hamburg 33:30 (14: 13)

Tore: Vujin (13/6), Gulyas (5), Reinaldo (4), Gergo Ivancsik (3), Csaszar (3), Sulic (3), Tamas Ivancsik (1), Terzic (1) für Veszprem Lindberg (6/2), Jansen (6), Lackovic (5), Lijewski (4), Bertrand Gille (3), Vori (3), Duvnjak (2), Guillaume Gille (1) für Hamburg Zuschauer: 5000

HC Celje Lasko - Rhein-Neckar Löwen 28:32 (12:14)

Tore: Rnic (8), Gajic (8) beste Schützen für Celje - Gensheimer (12/7), Cupic (5), Tkaczyk (4), Lund (4), Schmid (4), Myrhol (2), Stefansson (1) für die Rhein-Neckar Löwen Zuschauer: 5.000

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel