vergrößernverkleinern
Momir Ilic erzielte gegen Chambery Savoie zwei Tore © getty

In Chambery kommt das Gislason-Team erst nach klarem Rückstand in Fahrt und zieht vorzeitig in das Achtelfinale ein.

Chambery/München - Titelverteidiger THW Kiel hat vorzeitig das Achtelfinale in der Champions League der Handballer erreicht.

Der Deutsche Meister gewann am achten Spieltag der Gruppenphase nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit beim französischen Tabellenführer Chambery Savoie HB mit 28:26 (12:16) und im Kampf um Platz eins in der Gruppe A alle Trümpfe in der Hand (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen).

Bei zwei noch ausstehenden Spielen ist das Team von Trainer Alfred Gislason nicht mehr von den ersten vier Plätzen zu verdrängen(Auch um 12 und 13 Uhr die News im TV auf SPORT1).

Klarer Rückstand zur Pause

Nach anfänglicher Führung gerieten die Kieler durch leichte Ballverluste im Angriff in der 20. Minute mit fünf Toren in Rückstand (6:11).

Erst nach dem Wechsel agierten die Gäste konzentrierter und glichen in der 42. Minute aus (19:19).

Omeyer bringt THW zurück

In der 55. Minute gingen die Kieler, die weiter auf die verletzten Kim Andersson und Daniel Narcisse verzichten mussten, nach langer Zeit erstmals wieder in Führung (25:24) und brachten diese auch aufgrund mehrerer starker Paraden von Keeper Thierry Omeyer über die Zeit.

Bester Torschütze auf Seiten des Vorjahressiegers war Welthandballer Filip Jicha mit neun Toren. Für die Gastgeber erzielte Cedric Paty sieben Treffer.

[kaltura id="0_wk50rta9" class="full_size" title="Kiel siegt nach Kraftakt"]

Löwen und SG brauchen einen Punkt

Vor dem THW war bereits Toyota HBL-Spitzenreiter HSV Hamburg, der am Sonntag Montpellier HB empfängt, in die Runde der besten 16 Teams eingezogen.

Die Rhein-Neckar Löwen (gegen den FC Barcelona) und die SG Flensburg-Handewitt (gegen Ciudad Real) benötigen am Sonntag einen Punkt, um vorzeitig das Achtelfinal-Ticket zu lösen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel