vergrößernverkleinern
Uwe Gensheimer traf gegen Zagreb einmal mehr zweistellig © imago

Mit dem Auswärtssieg in Kroatien bleiben die Mannheimer auf Viertelfinalkurs. Ein Nationalspieler ist besonders treffsicher.

Zagreb - Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League den Grundstein zum Einzug ins Viertelfinale gelegt.

Die Mannschaft von Trainer Gudmundur Gudmundsson gewann mit 31:28 (15:12) beim 20-maligen kroatischen Meister RK Zagreb.

Damit haben sie sich eine ausgezeichnete Ausgangsposition für das Achtelfinal-Rückspiel am Donnerstag in Mannheim erarbeitet (DATENCENTER: Champions League).

Bester Werfer des Tabellendritten der Toyota HBL war Nationalspieler Uwe Gensheimer mit zehn Toren, Olafur Stefansson traf siebenmal.

Schlusspunkt einer erfolgreichen Hinrunde

Die Löwen sorgten in der kroatischen Hauptstadt nach den gelungenen Vorstellungen der übrigen deutschen Teilnehmer für den Schlusspunkt.

Gute Bilanz der Bundesligisten

Zuvor hatten bereits Titelverteidiger THW Kiel, Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg und die SG Flensburg-Handewitt ihre Hinspiele gewonnen (Deutsche Klubs bleiben Maß der Dinge).

Das Stenogramm:

HC Croatia Zagreb - Rhein-Neckar Löwen 28: 31 (12:15)Tore: Strelek (7), Kopljar (5), Dahl (5) für ZagrebGensheimer (10/3), Stefansson (7), Tkaczyk (4), Lund (3), Groetzki (2), Cupic (2), Myrhol (1), Roggisch (1) für Rhein-NeckarZuschauer: 7000

[kaltura id="0_quvi0coe" class="full_size" title="Storm Stimmt nat rlich nicht "]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel