Der deutsche Frauenhandball-Meister HC Leipzig ist mit einer Niederlage in die Hauptrunde der Champions League gestartet.

Die Mannschaft von Trainer Heine Jensen verlor vor 2696 Zuschauern in eigener Halle gegen den mit mehreren Europameisterinnen angetretenen norwegischen Meister Larvik mit 20:23 (10:11).

Knackpunkt des Spiels waren die ersten zehn Minuten nach dem Wechsel, in denen Leipzig kein Tor gelang.

"Dann mussten wir ständig einem Rückstand hinterher laufen. In der Abwehr haben wir gezeigt, das wir auf diesem hohen Niveau mithalten können, doch im Angriffsspiel müssen wir noch weiter zulegen," sagte Jensen.

Neunzig Sekunden vor dem Schlusspfiff hatte Mette Ommundsen noch auf 20:21 verkürzt, doch zwei verwandelte Strafwürfe der Gäste entschieden das Spiel endgültig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel