Den Rhein-Neckar Löwen ist im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Gudmundur Gudmundsson eine Überraschung gelungen. Zum Auftakt der Gruppenphase gewann der Bundesligist in der Champions League 31:30 (14:14) beim Favoriten FC Barcelona.

Die Spanier sind in der Königsklasse mit sieben Erfolgen Rekordtitelträger, in der vergangenen Saison scheiterte der Renommierklub im Finale am THW Kiel.

Durch den Erfolg beim spanischen Pokalsieger liegen die Löwen in der Tabelle der Gruppe A hinter dem Deutschen Meister aus Kiel auf dem zweiten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel