Bundesligist SG Flensburg-Handewitt bleibt in der Champions League auf Erfolgskurs.

Nach dem Sieg gegen den rumänischen Vertreter HCM Constanta gewann das Team von Trainer Per Carlen am Samstag auch bei dem bosnischen Klub HC Bosna Sarajevo souverän 35:23 (18:9).

Das erste Spiel hatten die Norddeutschen bei Ciudad Real 19:27 in Spanien verloren. Nächster Flensburger Gegner ist am 17. Oktober das russische Team aus St. Petersburg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel