Den HSV Hamburg plagen vor dem vorletzten Gruppenspiel in der Champions League am Samstag (16.20 Uhr) beim schwedischen Meister IK Sävehof Personalsorgen.

Der Tabellenführer der Toyota HBL bangt um Pascal Hens (Oberschenkel), Domagoj Duvnjak (Magen-Darm-Infekt) und Bertrand Gille (Schulter). Der Kroate Blazenko Lackovic (Schulter) hat die Reise nach Skandinavien gar nicht erst angetreten. Dafür unterstützt Nachwuchsspieler Marcel Schliedermann den Kader.

"Die Personalsituation ist momentan alles andere als berauschend. Wir müssen vor dem Spiel sehen, wer fit ist. Der Sieg in Schweden ist mit Blick auf die Gruppenkonstellation für uns sehr wichtig", sagt HSV-Trainer Martin Schwalb.

Hamburg belegt in der Gruppe B der Champions League mit 9 Punkten den vierten Platz direkt vor Sävehof (2), hat sich aber wie auch die anderen drei deutschen Vertreter (Kiel, Rhein-Neckar Löwen und Flensburg-Handewitt) bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Nun geht es für die Hanseaten um eine möglichst gute Ausgangsposition für die K.o.-Runde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel