Die Toyota-HBL-Klubs THW Kiel und Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Champions League bereits am vorletzten Spieltag der Gruppenphase die beiden ersten Plätze gesichert und sich damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Achtelfinale verschafft.

Titelverteidiger Kiel gewann 43:27 (23: 16) gegen den slowenischen Klub Celje Pivovarna Lasko und geht als Spitzenreiter der Gruppe A in den zehnten und letzten Spieltag.

Die Löwen können den deutschen Meister nach dem 29:27 (11:13) gegen den polnischen Titelträger KS Kielce aber noch abfangen.

Durch ihre Erfolge können die Bundesligisten nicht mehr vom 13-maligen Europacupsieger FC Barcelona von den ersten beiden Plätzen verdrängt werden.

Außerdem darf man mit leichteren Gegnern in der Runde der letzten 16 rechnen und hat im Rückspiel Heimrecht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel