Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat erwartungsgemäß den Einzug ins Final Four der Champions League verpasst.

Der Ex-Meister gewann zwar das Viertelfinal-Rückspiel beim spanischen Champion Ciudad Real 22:21 (13:9), im Hinspiel in eigener Halle war die SG aber mit 24:38 untergegangen.

Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg und die Rhein-Neckar Löwen hatten bereits am Samstag ihr Ticket für das Final Four in Köln (28. /29. Mai) gelöst.

Titelverteidiger THW Kiel traf im Viertelfinal-Rückspiel am Sonntagabend auf den FC Barcelona. Das Hinspiel in Spanien hatte der THW mit 25:27 verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel