Der deutsche Meister HSV Hamburg hat beim Final-Four-Turnier der Champions League in Köln den dritten Platz belegt.

Die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb bezwang im kleinen Finale die Rhein-Neckar Löwen 33:31 (15:13) und beendete die europäische Königsklasse damit mit einem Erfolgserlebnis.

Bester HSV-Werfer in der mit 19.250 Zuschauern ausverkauften Kölner Arena war Bertrand Gille mit sechs Toren.

Im Halbfinale hatten die Hamburger gegen ihren Angstgegner Ciudad Real mit 23:28 verloren, die Löwen mussten sich dem spanischen Meister FC Barcelona mit 28:30 geschlagen geben.

Das spanische Finale fand am Sonntagabend (18.00 Uhr) statt. Barcelona hatte im Viertelfinale bereits Titelverteidiger THW Kiel ausgeschaltet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel