Der deutsche Meister HSV Hamburg hat als erstes deutsches Team das Achtelfinale der Champions League erreicht.

Die Norddeutschen setzten sich gegen den polnischen Champion Wisla Plock mit 34:25 durch und sind nach dem sechsten Sieg in der sechsten Begegnung bereits vier Spieltage vor dem Ende der Gruppenphase nicht mehr von einem der ersten vier Plätze der Gruppe C zu verdrängen.

Der souveräne Erfolg gegen Plock war gleichzeitig der 17. Pflichtspielerfolg der Hamburger in Serie.

Einen großen Schritt in Richtung Runde der letzten 16 Mannschaften haben die Füchse Berlin gemacht.

Der Champions-League-Debütant gewann in Ungarn bei MKB Veszprem überraschend deutlich mit 33:24 und schob sich in der Gruppe B auf Platz drei vor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel