Nach Meister HSV Hamburg und Bundesliga-Tabellenführer THW Kiel haben die Füchse Berlin als dritter deutscher Vertreter das Achtelfinale in der Champions League erreicht.

Der aktuelle Bundesliga-Zweite feierte am zehnten und letzten Spieltag der Gruppe B einen schwer erkämpften 28:27 (14:13)-Erfolg gegen das sieglose Schlusslicht Bjerringbro-Silkeborg aus dem Land des frischgebackenen Europameisters Dänemark und verbuchte mit dem Einzug in die Runde der letzten 16 den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

Mit elf Punkten war den Füchsen einer der ersten vier Plätze nicht mehr zu nehmen.

Die endgültige Position ergibt sich erst am Samstagabend nach den beiden übrigen Gruppenspielen.

Dabei trafen MKB Veszprem/Ungarn und Gruppensieger Atletico Madrid sowie KS Vive Targi Kielce/Polen und Medwedi Moskau aufeinander.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel