Bundestrainer Martin Heuberger glaubt trotz der beiden Champions-League-Niederlagen des THW Kiel nicht an ein Ende der Dominanz des deutschen Rekordmeisters.

"Das wird mit Sicherheit nicht passieren. Die Niederlage in Celje am Wochenende war ein Ausrutscher, der nicht eingeplant war", sagte Heuberger: "Die Liga wird es nun allerdings zu spüren bekommen."

Kiel hatte am vergangenen Wochenende beim slowenischen Top-Klub RK Celje die zweite Niederlage in Folge kassiert (28:31). Zuvor hatte der Titelverteidiger bereits in Veszprem verloren (30:31).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel