Dem deutschen Handball droht ein gewaltiger Bestechungsskandal. Die HBL kommt am Montag mit Präsidiums- und Aufsichtsratsmitgliedern zu einer Sitzung zusammen, bei der Bestechungsvorwürfe gegen den THW Kiel im Champions-League-Finalrückspiel im April 2007 gegen die SG Flensburg-Handewitt das Thema sind.

HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann bestätige einen Bericht des "Flensburger Tageblatts".

Er wisse, dass es diese Vorwürfe gebe, Belastendes liege ihm aber derzeit nicht vor, so Bohmann. Hintergrund soll eine Selbstanzeige von Ex-THW-Trainer Serdarusic sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel