Die SG Flensburg-Handewitt ist ihrem Nordrivalen THW Kiel ins Viertelfinale der Champions-League gefolgt.

Der deutsche Vizemeister bezwang den französischen Meister Montpellier HB am dritten Spieltag der Hauptrundengruppe C 22:21 und qualifizierte sich mit nun 6:4 Punkten vorzeitig für die Runde der letzten Acht.

Der HSV Hamburg dagegen benötigt nach einem 24:27 bei Portland San Antonio einen Punkt aus dem letzten Heimspiel gegen Medwedi Moskau, um das Viertelfinale zu erreichen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel