vergrößernverkleinern
Sabrina Neukamp gab ihr Länderspieldebüt am 24. Mai 2002 gegen Frankreich © imago

Die deutsche Auswahl behält im Quali-Rennen ihre weiße Weste, macht mit Italien kurzen Prozess. Osmann sieht aber Luft nach oben.

Sabbiadore - Zweites Spiel, zweiter Sieg - die deutschen Handballerinnen haben in der EM-Qualifikation ihre weiße Weste behalten.

Die Mannschaft von Bundestrainer Rainer Osmann löste ihre Pflichtaufgabe bei Außenseiter Italien souverän mit 33:19 (18:8) und führt die Tabelle der Gruppe 4 mit 4:0 Punkten an.

"Wir haben die Aufgaben in dieser Woche sicher gelöst. Es sind aber noch Reserven vorhanden", sagte Osmann nach dem Sieg in Sabbiadore und dem Auftakterfolg gegen Slowenien (27:17).

Dritter Gegner der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) auf dem Weg zur Europameisterschaft in Norwegen und Dänemark (9. bis 19. Dezember 2010) ist Weißrussland.

Die ersten beiden Teams der Gruppe bekommen das EM-Ticket.

Deutsche dominieren

Vor nur 150 Zuschauern lag Gastgeber Italien lediglich beim 1: 0 in Führung.

Danach dominierte der EM-Vierte Deutschland gegen den zweitklassigen Gegner das Geschehen nach Belieben und zog schnell auf 9:1 davon (14.).

Die DHB-Auswahl ließ es in der Folge zwar etwas ruhiger angehen, baute den Vorsprung aber immer weiter aus (24:12/37.).

Neukamp beste Werferin

Beste Werferin der Gäste, die ohne die schwangere Spielführerin Grit Jurack und Nadine Krause (Schulterverletzung) auskommen mussten, war Sabrina Neukamp (Blomberg-Lippe) mit sieben Treffern.

Franziska Mietzner (Frankfurter HC) und Wiebke Kethorn (VfL Oldenburg) warfen jeweils fünf Tore.

Letztes Pflichtspiel vor WM

Die Begegnung in Italien war für die deutsche Mannschaft auch das letzte Pflichtspiel vor der Weltmeisterschaft in China (5. bis 20. Dezember).

Dort sind der dreimalige Olympiasieger Dänemark, die Demokratische Republik Kongo, Brasilien, Schweden und Frankreich Gegner in der Vorrunde.

Dänemark ist am 22. November in Schwerin in einem Testspiel Gegner des DHB-Teams.

Das Spiel im Stenogramm

Italien - Deutschland 19:33 (8:18)

Tore für Deutschland: Neukamp (7), Kethorn (5), Mietzner (5/2), Loerper (4), Wörz (2), Beier (2), Härdter (2), Althaus (2), Rösler (1), Walzik (1), Steinbach (1), Müller (1)

Beste Werferin bei Italien: Scamperle (6/2)

Zuschauer: 150

Zurück zur Startseite Diskutieren sie mit in der Community

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel