Die deutschen Handballerinnen haben beim hochkarätig besetzten World Cup das Finale verpasst.

Gegen Rumänien verlor die Mannschaft von Bundestrainer Rainer Osmann ihr Halbfinale 24:30 (10:15) und spielt nun am Sonntag im "kleinen Finale" um 15.30 Uhr gegen Gastgeber Dänemark.

Zwei Tage nach dem starken Auftritt mit der knappen 25: 26-Niederlage gegen Olympiasieger und Europameister Norwegen war es nach zuvor zwei Erfolgen gegen Ungarn und Frankreich die zweite Niederlage im vierten Spiel in Aarhus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel