Die deutschen Handballerinnen haben den World Cup in Aarhus mit einem 27:19 (10:10)-Sieg gegen Gastgeber Dänemark beendet.

Das Team von Bundestrainer Rainer Osmann hatte bei dem Vorbereitungsturnier auf die Europameisterschaft in Norwegen und Dänemark (7. bis 19. Dezember) zuvor gegen Ungarn und Frankreich verloren und das Halbfinale verpasst.

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) erwischte einen Blitzstart und führte mit 6:0, verlor zum Ende der ersten Hälfte aber den Faden und ließ die Däninnen wieder herankommen.

Nach der Pause fand die deutsche Mannschaft zurück in die Spur und baute ihre Führung kontinuierlich aus. Am Ende geriet der Sieg des WM-Siebten gegen die schwachen Gastgeberinnen nicht mehr in Gefahr.

Beste Werferinnen waren Anja Althaus, Nina Wörz und Grit Jurack mit jeweils fünf Toren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel