Die Handballerinnen aus Rumänien haben erneut den World Cup in Aarhus gewonnen. Der Vorjahressieger setzte sich im Finale 24:23 (12:12) gegen Olympiasieger Norwegen durch und entschied die sechste Auflage des Turniers in Dänemark für sich. Platz drei sicherte sich Frankreich durch ein 28:26 über die Gastgeberinnen.

Die DHB-Auswahl hatte beim Vorbereitungsturnier auf die Europameisterschaft in Norwegen und Dänemark (7. bis 19. Dezember) das Halbfinale verpasst. Das Team von Bundestrainer Rainer Osmann unterlag Ungarn und Frankreich, lediglich gegen Gastgeber Dänemark gelang ein Sieg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel