Mit einem Kader von 20 Spielerinnen geht Bundestrainer Heine Jensen in die Vorbereitungsphase auf die WM-Qualifikationsspiele im Juni gegen Ungarn.

Im Vergleich zum Vier-Nationen-Turnier am Osterwochenende in Völklingen gibt es beim Kurzlehrgang in Hennef (24. bis 26. Mai) lediglich eine Änderung:

Kreisläuferin Anne Müller (HC Leipzig) nimmt den Platz von Torfrau Jana Krause (Buxtehuder SV) ein.

Erfahrenste Spielerin ist die 300-malige Nationalspielerin Grit Jurack vom dänischen Klub Viborg HK.

Die Auswahl des Deutschen Hnadball-Bundes (DHB) spielt am 5. Juni in Balingen und sechs Tage später in Györ gegen Ungarn um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien (3. bis 18. Dezember 2011).

Nur durch einen WM-Start könnte das Jensen-Team seine Chance auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London wahren.

Der 34-jährige Jensen hatte im April einen gelungenen Einstand als neuer Bundestrainer gefeiert. Mit Platz zwei beim hochkarätig besetzten Turnier in Völklingen hatte seine Mannschaft überrascht.

Bei der EM im Dezember 2010 hatte Deutschland den Sprung in die Hauptrunde verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel