Mit flatternden Nerven haben die deutschen Handballerinnen das Finale bei der EM in Mazedonien verspielt.

Im Halbfinale verlor die Mannschaft von Bundestrainer Armin Emrich 29:32 gegen das Überraschungsteam aus Spanien und musste sich zum dritten Mal nach dem vierten Platz bei der EM 2006 und Bronze bei der WM 2007 in der Runde der letzten Vier geschlagen geben.

Im Spiel um Bronze trifft die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes auf den Weltmeister Russland, der im zweiten Halbfinale Titelverteidiger Norwegen mit 18:24 unterlag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel