Bundestrainer Heine Jensen hat auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Brasilien (2. bis 18. Dezember) an diesem Mittwoch weitere Weichen gestellt: Für die unmittelbare WM-Vorbereitung nominierte er ein 16 Spielerinnen umfassendes Aufgebot, das den sportlichen Ernstfall beim Mobelringen-Cup in Norwegen (18. bis 20. November) und in einem Testspiel gegen Rekord-Olympiasieger Dänemark (22. November in Horsens) proben wird.

Jensen hat sich auf seinen Kader festgelegt und verzichtet auf zusätzliches Personal. Sein Ziel: "Wir wollen die Mannschaft, die bei der WM auflaufen wird, bereits in Norwegen und Dänemark konzentriert einspielen."

Im Vergleich zum 18er-Aufgebot der EM-Qualifikation verzichtete der 34-jährige Däne auf Laura Steinbach (Rückraum links), Randy Bülau (Rückraum Mitte) und Mandy Hering (Linksaußen).

"Es ist sehr positiv, dass ich die Qual der Wahl hatte", sagt Jensen. "Die alles andere als leichten Entscheidungen sprechen für die Qualität der Spielerinnen." Die zuletzt verletzt fehlende Anja Althaus (Kreis) kehrt zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel