vergrößernverkleinern
Daniel Narcisse verbuchte bei der EM 30 Tore und 20 Vorlagen für Frankreich © imago

Vor der Final-Neuauflage beim VfL fällt dem THW ein EM-Held aus. Die Löwen buhlen vor dem Göppingen-Spiel um einen Dänen.

Von Sebastian Aigner

München ? Die Europameisterschaft ist vorbei, doch für die EM-Fahrer unter den Handball-Bundsligisten bleibt die Schlagzahl unverändert hoch:

Am Sonntag (ab 16 Uhr LIVESCORES und live im DSF) kommt es zu zwei Top-Duellen im Viertelfinale des DHB-Pokals. Der THW Kiel muss zum VfL Gummersbach, die Rhein-Neckar-Löwen müssen bei Frisch Auf Göppingen (ab 17.45 Uhr LIVESCORES und live im DSF) ran.

Doch gerade bei den Kielern könnte die Konzentration auf das Spitzen-Spiel schwer fallen.

Gislason-Kritik an Brand

Da wäre zum Einen die Kritik von Kiels Trainer Alfred Gislason an der geplanten USA-Reise der deutschen Nationalmannschaft.

Die ohnehin schon von Termin-Stress geplagten Nationalspieler müssten dann in der wichtigen Vorbereitungszeit auf die Saison 2010/11 zusätzliche Strapazen auf sich nehmen. "Das machen wir nicht mit", zeigt sich der Isländer nicht kompromissbereit.

Spielern, die dennoch an den Länderspielen teilnehmen sollten, drohte Gislason mit Boykott.

Schwenker-Affäre nicht ausgestanden

Zum Anderen belastet die Affäre um das frühere Erfolgsduo Uwe Schwenker und Zvonimir Serdarusic weiterhin den DHB-Pokalsieger der letzten drei Jahre.

Ex-Manager Schwenker und der ehemalige Trainer Serdarusic stehen im Verdacht, mehrere Champions-League-Spiel manipuliert zu haben, darunter das Finale 2007 gegen die SG Flensburg-Handewitt. Die prüft nun mögliche Schadensersatz-Forderungen an den Rekordmeister.

"Natürlich würden wir uns das auch anders wünschen, aber wir können es nicht ändern. Wir versuchen, uns auf den Sport zu konzentrieren", kommentierte Manager Uli Derad die Gemengelage.

EM-Fahrer gesund zurück

Und am Freitag folgte eine Hiobsbotschaft für den schärfsten Verfolger des Bundesliga-Spitzenreiters HSV Hamburg: Europameister Daniel Narcisse fällt wochenlang aus.

Frankreichs Spielmacher kehrte verletzt von der EM in Österreich zurück. Der 30-Jährige klagte über Kniebeschwerden. Bei einer am Freitag durchgeführten Arthroskopie (Gelenkspiegelung) wurden Narcisse freie Gelenkkörper aus dem rechten Knie entfernt.

Torhüter Thierry Omeyerist dagegen gesund zurückgekehrt, auch der mit Bronze dekorierte Isländer Aron Palmarsson und der bei der EM ins All-Star-Team berufene Tscheche Filip Jicha meldeten sich verletzungsfrei zurück.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Wenigstens ein Grund also, dem Duell mit dem fünfmaligem Pokalsieger VfL Gummersbach entspannt entgegen zu sehen.

Mit Viktor Szylagyi, Adrian Wagner und Heredeiro Lucau stehen drei ehemalige Kieler in den Reihen des Altmeisters, der Revanche für die Final-Niederlage von 2009 nehmen kann.

Lob für Szmal

Die Rhein-Neckar-Löwen können in Göppingen im Kampf um den Einzug ins Final-Four-Turnier auf ihre isländischen Profis Snorri Gudjonsson, Gudjon Valur Sigurdsson und Olafur Stefansson zurückgreifen. Die drei Bronze-Medaillen-Gewinner sind verletzungsfrei, wenn auch müde aus Österreich zurückgekehrt.

Auch Löwen-Torhüter Slawomir Szmal steht im Baden-Württembergischen Derby zur Verfügung.

Der Pole wurde als bester Torhüter der EM ausgezeichnet, und erntete von seinem Team-Kollegen Sigurdsson viel Lob für seine Leistung: "Ich muss ihm ein riesiges Kompliment machen, er verkörpert Extraklasse. Er verdient meinen ganzen Respekt."

Suche nach neuem Harbok

Unterdessen geht bei den Badenern die Suche nach einem Ersatz für den Weißrussen Siarhei Harbok weiter.

Ein Kandidat für die Position halblinks ist der Däne Mikkel Hansen, der noch beim FC Barcelona unter Vertrag steht.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel