vergrößernverkleinern
Der 33-Jährige Frank Ettwein ist der dienstälteste Spieler Balingens © getty

Balingen setzt sich gegen die favorisierten Gummersbacher durch. Zwei weitere Bundesligisten müssen die Segel streichen.

München - Dramatik pur bis zum überraschenden Ende.

Im Duell der Bundesligisten hat sich HBW Balingen-Weilstetten in der 2. Runde des DHB-Pokals nach Verlängerung mit 36:33 (27:27, 14:15) gegen den VfL Gummersbach durchgesetzt.

Bis kurz vor Ende der Partie sahen die Balinger, die im gesamten Spiel einer Führung hinterhergerannt waren, wie der Verlierer aus. In der Verlängerung riss der Gastgeber das Spiel jedoch an sich und brachte den Sieg vor dem begeisterten Publikum souverän über die Zeit.

Damit sind insgesamt drei Bundesligisten aus dem Pokal ausgeschieden.

Großwallstadt und Wetzlar draußen

Ex-Meister Großwallstadt verlor beim Zweitligisten TV Korschenbroich 24:25 (10:12), Wetzlar scheiterte durch ein 25:32 (14:13) bei Korschenbroichs Ligakonkurrent TUSPO Obernburg.

Keine Probleme hatte dagegen der SC Magdeburg im Duell zweier ehemaligen Europapokal-Sieger beim Tusem Essen. Der SCM gewann beim Zweitligisten 37:26 (16:11).

Ebenfalls deutlich gewann der TBV Lemgo, der sich beim Wilhemshavener HV 34:23 (17:12) durchsetzte.

Erster Sieg für Balingen

Für Balingen war es im zehnten Aufeinandertreffen mit Gummersbach der erste Sieg.

"Wir haben heute über die gesamte Spielzeit 100 Prozent Einsatz gezeigt, das hat am Ende den Ausschlag gegeben", erklärte Benjamin Herth: "In den letzten Wochen mussten wir viele Negativ-Erlebnisse verkraften, deswegen wollten wir heute unbedingt gewinnen und haben zu keiner Zeit den Kopf hängen lassen."

[kaltura id="0_wa35sz1y" class="full_size" title="Analyse Balingen - Gummersbach"]

Beim fünfmaligen Pokalsieger war die Enttäuschung dagegen groß.

"Balingen hat gegen Ende die Deckung umgestellt. Damit sind wir gar nicht zurechtgekommen", sagte der Adrian Pfahl: "Wir waren da einfach nicht clever genug. Auch ich habe in einigen Situationen viel zu früh den Abschluss gesucht."

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel