Zweitligist TV Emsdetten hat ein peinliches Aus in der ersten Runde des DHB-Pokals abgewendet.

Der TVE, erst in den Relegationsspielen gegen Dormagen am Bundesliga-Aufstieg gescheitert, setzte sich beim Oberligisten HC Neuruppin mit 32:28 (15:11) durch.

Am torhungrigsten agierte am Samstag Oberligist HV Stuttgarter Kickers, der den in die Verbandsliga abgestiegenen TuS Volmetal mit 41:20 (20:6) abfertigte.

Der klamme 1. SV Concordia Delitzsch, dem die Zweitliga-Lizenz entzogen worden war, sagte das Spiel gegen Anhalt Bernburg ab. Die Bernburger stehen in der zweiten Runde,

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel