Bei der Auslosung für die dritte Runde des DHB-Pokals gibt es für die Liga-Favoriten sehr unterschiedlich schwere Gegner erwischt.

Der Überraschungs-Tabellenführer der Toyota HBL Füchse Berlin muss zum Regionalligisten SC DHfK Leipzig, der HSV Handball tritt beim HC Empor Rostock aus der 2. Bundesliga Nord an.

Schwere Aufgaben haben dagegen der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt zugelost bekommen. Kiel trifft mit dem DHC Rheinland ebenso auf einen Ligakonkurrenten wie die SG bei der TSG LG.-Friesenheim.

Gespielt wird die dritte Runde am 19. und 20. September.

Die weiteren Partien in der Übersicht:

TV Bittenfeld - Rhein-Neckar Löwen HSG Gensungen-Felsberg - HG Saarlouis TUSPO Obernburg - MT Melsungen Dessau-Roßlauer HV 06 - HSG Ahlen-Hamm HSG Varel - Frisch Auf Göppingen SG Pforzheim/Eutingen - SC Magdeburg Bergischer HC - HBW Balingen-Weilstetten HF Springe - HSG Nordhorn-Lingen VfL Bad Schwartau - TV Korschenbroich SG BBM Bietigheim - TuS N-Lübbecke TV Emsdetten - TV 05/07 Hüttenberg TSV Hannover-Burgdorf - TBV Lemgo

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel