Bundesligist FA Göppingen hat sich als erster Klub für das Final-Four-Turnier im DHB-Pokal qualifiziert.

Die Schwaben gewannen am Dienstagabend im Viertelfinale gegen den Ligarivalen SC Magdeburg mit 31:25 (14:12). Beim Tabellenfünften aus Göppingen, der sich zum dritten Mal für die Pokal-Endrunde qualifiziert hat, war Manuel Späth mit acht Treffern der erfolgreichste Torschütze.

Das Final Four wird am 7. und 8. Mai in Hamburg ausgetragen. Titelverteidiger HSV Hamburg war bereits im Achtelfinale bei den Füchsen Berlin gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel