Für das Final-Four loste Uwe Seeler ausgerechnet die Partie THW Kiel gegen die Rhein-Neckar Löwen aus.

Nach Manipulationsvorwürfen aus dem Kreise der Löwen gegen THW-Manager Uwe Schwenker sind die Klubs nicht gut aufeinander zu sprechen.

Das zweite Halbfinale in Hamburg bestreiten der HSV Hamburg und der VfL Gummersbach.

"Das ist unser absolutes Wunsch-Los", freute sich HSV-Geschäftsführer Peter Krebs, dass es das in Hamburg "Uns Uwe" genannte Fußball-Idol so gut mit dem Klub aus seiner Heimatstadt meinte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel