vergrößernverkleinern
Göppingen stand zuletzt 2006 im Finale des EHF-Pokals © imago

Göppingen startet gut ins EHF-Cup-Finale gegen den TVG, lässt dann aber stark nach. Frisch-Auf-Coach Petkovic ist enttäuscht.

München - Im "deutschen" Finale des EHF-Cups ist nach dem Hinspiel noch alles offen.

So bezwang Frisch Auf Göppingen vor 5000 Zuschauern in der "Hölle Süd" den TV Großwallstadt mit 23:21 (13:8).

Doch der Tabellenfünfte der Toyota-HBL konnte sich nach einer schwachen zweiten Halbzeit nicht das erhoffte Polster für das Rückspiel am kommenden Sonntag (ab 17.30 Uhr LIVESCORES) verschaffen.

In Göppingen konnten sich die Großwallstädter, Tabellenzehnter der Toyota-HBL, wie die heimlichen Sieger fühlen.

Petkovic enttäuscht

"Wir haben eine Halbzeit lang richtig gut gespielt. Danach hat Großwallstadt offensiver gedeckt, und wir wurden nervös. Das entspricht nicht meinen Erwartungen und das Ergebnis spricht im Moment für Großwallstadt. Aber wir müssen die erste und die zweite Halbzeit in Elsenfeld gewinnen, dann haben wir den Pokal.", sagte Göppingens Trainer Velimir Petkovic.

Sein Pendant bei Großwallstadt, Peter David, meinte: "Glückwunsch an Göppingen, das war ein absolut verdienter Sieg. Wir haben sehr nervös begonnen. Es ist gar nicht zu glauben, was wir in der ersten Hälfte alles verworfen haben. Aber für uns ist alles nach wie vor offen."

Kaufmann bester Werfer

Mit acht Treffern war Lars Kaufmann der beste Werfer bei Göppingen (DATENCENTER: EHF-Pokal).

Der erfolgreichste Schütze für Großwallstadt, die seit elf Jahren auf einen internationalen Titel warten, war Michael Spatz mit 5 Treffern.

Das Spiel im Stenogramm:

Frisch auf Göppingen - TV Großwallstadt 23:21 (13:8)Tore: Kaufmann (8), Haaß (5), Horak (4), Thiede (2), Schöne (2), Oprea (1), Späth (1) für Göppingen - Spatz (5/2), Tiedtke (3), Weinhold (2), Kneer (2), Larsson (2), Schäpsmeier (2), Köhrmann (2), Szücs (2), Kunz (1) für GroßwallstadtZuschauer: 5000

[kaltura id="0_6o9nkbip" class="full_size" title="Kurioses Eigentor im Kellerduell"]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel