Frisch Auf Göppingen hat in der dritten Runde des EHF-Pokals nicht an die zuletzt guten Leistungen in der Handball-Bundesliga angeknüpft.

Beim portugiesischen Vertreter FC Porto kam der neunmalige Meister im Hinspiel nur zu einem 24:24 (13:14), befindet sich aber dennoch in einer guten Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag.

Beste Werfer der Göppinger waren Michael Thiede und Michael Schweikardt mit jeweils fünf Treffern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel