Der TBV Lemgo darf vom dritten Europacup-Triumph der Vereinsgeschichte träumen.

Im Hinspiel um den EHF-Pokal besiegte der aktuelle Siebte der Bundesliga vor 4781 Zuschauern in der heimischen Lipperlandhalle die Kadetten Schaffhausen mit 24:18 (12:8).

Damit besitzt der TBV eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel gegen die Schweizer am kommenden Samstag (14.10 Uhr) in Schaffhausen.

Der zweimalige deutsche Meister steht damit vor einem weiteren Höhepunkt seiner Vereinsgeschichte.

1996 hatte Lemgo bereits den Europacup der Pokalsieger gewonnen, 2006 den EHF-Pokal.

Bester Spieler beim TBV war Florian Kehrmann, der alleine acht Treffer erzielte. Ihm folgte Michael Kraus mit vier Toren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel