Die Damen des HC Leipzig haben sich eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des Achtelfinales im EHF-Cups verschafft.

Beim favorisierten Titelverteidiger Storhamar Handball aus Norwegen unterlag der Bundesliga-Tabellenführer nach einer kämpferisch engagierten und auch spielerisch ansprechenden Leistung nur knapp mit 25:27.

Im Rückspiel der Runde der letzten 32 am kommenden Sonntag in eigener Halle haben die Messestädterinnen dann die Chance die Hinspielniederlage gegen die Norwegerinnen wieder wett zu machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel