Den fünf Bundesligisten bleiben in den Viertelfinals des EHF-Pokals sowie des Pokalsieger-Cups deutsche Duelle erspart.

Im EHF-Pokal treffen die Rhein-Neckar Löwen auf RK Gorenje Velenje (Slowenien), Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen bekommt es mit Dinamo Minsk (Weißrussland) zu tun und der SC Magdeburg misst sich mit Tatran Presov (Slowakei). Alle deutschen Teams haben im Rückspiel Heimrecht.

Im Europapokal der Pokalsieger bekam die SG Flensburg-Handewitt HC Motor ZNTU-ZAS Saporoschje (Ukraine) zugelost, Titelverteidiger VfL Gummersbach spielt gegen BSV Bern Muri (Schweiz).

Während die Flensburger das Rückspiel in eigener Halle austragen, haben die Gummersbacher in der ersten Partie Heimrecht.

Die Hinspiele sind für den 17./18. März angesetzt, die Rückspiele sollen eine Woche darauf ausgetragen werden.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel