Bundesligist Frisch Auf Göppingen hat sich auf dem Weg zum dritten EHF-Cup-Gewinn in Serie eine gute Ausgangslage für den Einzug ins Final-Four-Turnier verschafft.

Die Schwaben erreichten im Viertelfinal-Hinspiel beim slowenischen Vertreter RK Maribor Branik ein 26:26 (15:13) und können mit einem Sieg im Rückspiel in der "Hölle Süd" von Göppingen am kommenden Samstag (19.30 Uhr) das Halbfinale erreichen.

Bester Torschütze der Göppinger, die angesichts einer zwischenzeitlichen Sechs-Tore-Führung eine noch bessere Ausgangsposition verpassten, war Momir Rnic mit zehn Treffern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel