Der VFL Gummersbach steht vor dem Einzug ins Finale des EHF-Cups: Die Oberbergischen besiegten im Halbfinal-Hinspiel BM Aragon überraschend deutlich 39:25 (16:11) und fahren mit einem beruhigenden Polster zum Rückspiel am 1. Mai nach Spanien.

Vor 1600 Zuschauern hatten die Gastgeber in Jörg Lützelberger und Momir Ilic, die je 9 Mal trafen, ihre besten Werfer. Der VfL bot über weite Strecken eine starke Vorstellung und zeigte tolle Kombinationen. Seit dem Gewinn der zwölften deutschen Meisterschaft 1991 warten die Gummersbacher auf einen Titel

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel