vergrößernverkleinern
Sebastian Preiß wurde mit dem DHB-Team bei der WM 2009 Fünfter © getty

Die Nummer eins am Kreis fällt für Österreich aus: Sebastian Preiß leidet an den Folgen seiner Achillessehnen-Operation.

München - Ohne Sebastian Preiß reisen die deutschen Handballer zur Europameisterschaft im Januar in Österreich (19. bis 31. Januar).

Der Lemgoer fehlt nach seiner Achillessehnen-Operation im November im vorläufigen 28er-Kader, den Bundestrainer Heiner Brand am Dienstag beim europäischen Verband benannte 170038(DIASHOW: Die EM-Kandidaten 2010).

"Ein harter Schlag für uns. Preiß galt bei uns in Abwehr und Angriff als feste Größe", sagte Brand.

Preiß befindet sich nach wie vor in der Reha und will am 9. Februar in der Liga gegen die Füchse Berlin wieder auflaufen.

"Meiner Achillessehne geht es zwar schon wesentlich besser und ich bin auf einem guten Weg, aber die Zeit wird einfach zu knapp, um bei der EM schon wieder voll fit zu sein. Von daher wäre eine Teilnahme weder für mich noch für die Mannschaft sinnvoll und ich kann mich nun voll auf mein Comeback im Verein konzentrieren", meinte Preiß.

Flohr nominiert

Am Kreis streiten sich noch Manuel Späth (Göppingen), Christoph Theuerkauf (Magdeburg) und Matthias Flohr (HSV Hamburg) um Plätze im EM-Kader, den Brand einen Tag vor Turnierbeginn benennen muss.

Bereits im Oktober hatte Rückraumspieler Pascal Hens nach einer Fersen-OP seinen EM-Verzicht erklärt.

Als sichere EM-Kandidaten gelten die Torhüter Johannes Bitter, Silvio Heinevetter und Carsten Lichtlein, Abwehrchef Oliver Roggisch, Mittelmann Michael Kraus, Holger Glandorf, Lars Kaufmann, Dominik Klein und Torsten Jansen.

OP bei Bitter geplant

Torhüter Bitter muss sich allerdings möglicherweise noch einer Operation wegen freier Gelenkkörper im Ellenborgen unterziehen.

Vorsorglich wurde der 22. Dezember als OP-Termin geblockt. Ein Einsatz bei der EM wäre aber auch bei einem Eingriff nicht gefährdet. Deutschland trifft in der Vorrunde in Innsbruck in der Gruppe C auf Polen, Slowenien und Schweden.

Der vorläufige deutsche EM-Kader im Überblick:

TW: Johannes Bitter (HSV Hamburg), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Nikolas Katsigiannis (GWD Minden)

LA: Torsten Jansen (HSV Hamburg), Dominik Klein (THW Kiel), Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Dragos Oprea (Frisch Auf Göppingen)

RL: Lars Kaufmann (Frisch Auf Göppingen), Stefan Kneer (TV Grosswallstadt), Sven-Sören Christophersen (HSG Wetzlar), Arne Niemeyer (TuS N-Lübbecke)

RM: Michael Kraus (TBV Lemgo), Martin Strobel (TBV Lemgo), Michael Haaß (Frisch Auf Göppingen), Timo Salzer (HSG Wetzlar)

RR: Holger Glandorf (TBV Lemgo), Andreas Rojewski (SC Magdeburg), Michael Müller (Rhein-Neckar Löwen), Steffen Weinhold (TV Grosswallstadt)

RA: Christian Sprenger (THW Kiel), Stefan Schröder (HSV Hamburg), Christian Schöne (Frisch Auf Göppingen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)

KM: Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen), Christoph Theuerkauf (SC Magdeburg), Manuel Späth (Frisch Auf Göppingen), Matthias Flohr (HSV Hamburg)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel