vergrößernverkleinern
Youngster Oscar Carlen spielt seit 2008 für die SG Flensburg-Handewitt © getty

Nach Jahren des Umbruchs will Schweden bei der EM an frühere Erfolge anknüpfen. Im Rückraum steht ein Riesentalent parat.

Hamburg - Der Rekord-Europameister ist auf dem Weg zurück zu alter Stärke:

Nach Jahren des Umbruchs will Schweden bei der EM an frühere Erfolge anknüpfen und mit einer Mischung aus erfahrenen und vielen jungen Spielern endlich einmal wieder bei einem großen Turnier an die Tür zum Halbfinale klopfen.

Der letzte Podiumsplatz liegt immerhin schon acht Jahre zurück.

Der viermalige EM-Titelträger (1994, 1998, 2000, 2002) musste in den vergangenen Jahren zahlreiche Enttäuschungen verkraften.

Edelmetall für 2011

So konnten sich die Skandinavier weder für die Olympischen Spiele 2004 und 2008 noch für die EM 2006 sowie die WM 2007 qualifizieren. 170038(DIASHOW: Der deutsche EM-Kader)

Erst der siebte Platz bei der WM im vergangenen Jahr war wieder ein erstes Lebenszeichen des dreimaligen Olympia-Zweiten. Spätestens bei der WM 2011 im eigenen Land soll wieder Edelmetall her.

Die Hoffnungsträger sind zwei Ex-Nationalspieler aus den glorreichen 90er Jahren: Staffan Olsson und Ola Lindgren übernahmen das Team 2008 und führten es allmählich wieder heran an die europäische Spitze.

Rückraum-Talent von Weltklasse

Im rechten Rückraum reift hinter Führungsspieler Kim Andersson (THW Kiel) eines der größten Talente des Welthandballs heran:

Der Flensburger Oscar Carlen, Sohn des heutigen SG-Trainers und früheren Welt- und Europameisters Per Carlen, verkörpert die Zukunft der Tre Kroner.

Insgesamt stehen in Österreich ein halbes Dutzend Bundesliga-Legionäre im Kader.

Bilanz gegen Deutschland: 95 Spiele, 47 Siege, 11 Unentschieden, 37 Niederlagen.

Das sagt Sport1.de-Experte Bob Hanning:

"Sie sind nach den Rücktritten einiger Arrivierter wie Marcus Ahlm oder Martin Boquist in einer ähnlichen Situation wie wir. Der Umbruch zielt in Richtung Olympia 2012. Großes Plus ist die Torhüterposition, hier haben sie mit Johan Sjöstrand, Mattias Andersson und Dan Beutler drei sehr stabile Akteure an Bord. Eine Schlüsselfigur ist der Halbrechte Kim Andersson, der im Nationalteam eine noch wichtigere Rolle spielt als in Kiel. Mit Dalibor Doder und Lukas Karlsson haben sie außerdem zwei starke Spielmacher unterschiedlicher Prägung."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel