Der Ausflug in eine Diskothek könnte Kroatiens Handballer Blazenko Lackovic die Teilnahme an der EM in Österreich kosten.

Der Rückraumspieler vom HSV Hamburg war am Samstagabend mit seinen Teamkollegen nach einem EM-Vorbereitungsturnier in Wiener Neustadt mit Erlaubnis von Trainer Lino Cervar zum Feiern aufgebrochen.

In einem Klub rutschte er aus und erlitt bei dem Sturz Schnittverletzungen an der linken Hand. Die Wurfhand war zwar nicht betroffen, derzeit ist aber noch unklar, wann der Olympiasieger von 2004 wieder spielen kann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel