Für Stefan Schröder ist die EM in Österreich bereits nach einem Spiel beendet.

Der Rechtsaußen zog sich im Auftaktspiel der deutschen Auswahl gegen Polen (25:27) einen Riss im Trommelfell des linken Ohrs zu und wurde im Universitätskrankenhaus von Innsbruck operiert.

Für den 28-Jährigen wurde Christian Schöne von Frisch Auf Göppingen nachnominiert.

Schröder reiste am Mittwoch mit dem Zug zurück nach Hamburg und muss mindestens zwei Wochen pausieren. Die Verletzung war aufgetreten, als er mit dem Polen Tomasz Rosinski zusammengestoßen war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel