Die Frauen aus Dänemark und Rumänien haben bei der EM das Halbfinale erreicht. Der dreimalige Titelgewinner aus Dänemark setzte sich mit 31:19 gegen Kroatien durch und feierte den fünften Sieg im fünften Turnierspiel.

Die Rumäninnen zogen durch ein 23:21 über Montenegro in die Vorschlussrunde ein. Im dritten Spiel der Gruppe I unterlag Weltmeister Russland mit 22:30 gegen Spanien und verspielte damit die Chance auf das Weiterkommen.

In der Gruppe II ist vor dem letzten Spieltag noch keine Entscheidung gefallen. Titelverteidiger Norwegen gewann am zweiten Spieltag der Hauptrunde mit 32:19 gegen die Ukraine und ist mit sechs Zählern Tabellenführer.

Dahinter folgen die punktgleichen Schwedinnen, die beim 21:22 gegen Frankreich die erste Niederlage erlitten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel