Co-Gastgeber Norwegen hat bei der Europameisterschaft der Frauen seinen Titel erfolgreich verteidigt.

Der Olympiasieger bezwang im Endspiel im dänischen Herning Schweden nach einer Leistungssteigerung nach der Pause mit 25:20 (10:11). Für Norwegen war es der insgesamt fünfte EM-Titel und der vierte in Folge.

Bronze sicherte sich Rumänien nach einem 16:15 (9:7) gegen Dänemark.

Im Halbfinale hatte Norwegen deutlich mit 29:19 gegen Dänemark die Oberhand behalten, der WM-13. Schweden hatte Rumänien mit 25:23 bezwungen. Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes war überraschend schon in der Vorrunde ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel