vergrößernverkleinern
Heine Jensen ist heiß auf die anstehende Standortbestimmung der DHB-Frauen
Heine Jensen trainiert die DHB-Frauen © getty

Die deutschen Handballerinnen müssen sich bei der Europameisterschaft vom 7. bis 21. Dezember (LIVE im TV auf SPORT1) in Ungarn und Kroatien in der Vorrundengruppe C in Varazdin mit Schweden, Kroatien und den Niederlanden auseinandersetzen.

Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Zagreb.

"Schweden ist stark, Kroatien ebenso und spielt zudem mit Heimvorteil, und auch gegen die Niederlande brauchen wir eine Top-Leistung", sagte Bundestrainer Heine Jensen:

"Das sind allesamt Spiele, die wir gewinnen, aber auch verlieren können. Bei einer EM gibt es weder gute noch schlechte Gruppen, denn da ist jede schwierig. Wir wollen möglichst mit Punkten in die Hauptrunde."

Diese wird in Debrecen (Ungarn) und Zagreb (Kroatien) ausgetragen. Die jeweils besten drei Teams jeder Gruppe erreichen die zweite Turnierphase und nehmen die untereinander erzielten Ergebnisse mit.

Für die Finals zieht die EM dann in die ungarische Hauptstadt Budapest. Deutschland hatte bei der EM 2012 in Serbien am Ende den siebten Platz belegt.

Die Gruppeneinteilung bei der Handball-Europameisterschaft der Frauen vom 7. bis 21. Dezember 2014 in Ungarn und Kroatien:

Gruppe A in Györ: Ungarn, Spanien, Russland, Polen

Gruppe B in Debrecen: Norwegen, Dänemark, Rumänien, Ukraine

Gruppe C in Varazdin: Schweden, Deutschland, Kroatien, Niederlande

Gruppe D in Osijek: Montenegro (TV), Frankreich, Serbien, Slowakei

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel