vergrößernverkleinern
Kreisläufer Rastko Stojkovic erzielte gegen Schaffhausen 6 Tore bei 3 Siebenmetern © imago

Nach dem Sieg im Hinspiel lässt der Zwangsabsteiger daheim gegen Schaffhausen nichts anbrennen und steht im Finale des Pokalsieger-Cups.

Nordhorn - Bundesligist HSG Nordhorn-Lingen ist zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in ein Europacup-Finale eingezogen.

Ein Jahr nach dem Gewinn des EHF-Cups stehen die Niedersachsen nach einem 34:29 (15:12) gegen Kadetten Schaffhausen im Endspiel des Pokalsieger-Wettbewerbs.

Bereits das Hinspiel hatte die HSG mit 30:28 für sich entschieden (Hinspiel: Nordhorn mit guten Karten) .

Bester Werfer der Gastgeber im Rückspiel war Piotr Przybecki mit neun Toren.

Gegner im Finale ist Pevafersa Valladolid. Die Spanier besiegten im Halbfinal-Rückspiel den ZMC Amicitia Zürich nach einer 31:35-Hinspielniederlage mit 33:27 (17:12) (Deutschland zu acht in Europa?).

Das Spiel im Stenogramm:

HSG Nordhorn-Lingen - Kadetten Schaffhausen 34:29 (15:12)Tore: Przybecki (9), Weinhold (7), Stojkovic (6/3), Verjans (5), Sprem (4), Karlsson (3)Bester Werfer für Schaffhausen: Kukucka (8)Zuschauer: 3500

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel