Der zwölfmalige deutsche Handball-Meister VfL Gummersbach ist zum zweiten Mal in Folge in ein Europapokal-Finale eingezogen.

Der EHF-Cup-Sieger setzte sich im Halbfinal-Rückspiel des Pokalsieger-Cups mit 31:28 (16:12) bei Navarra San Antonio aus Spanien durch. Die Obergischen hatten bereits das Hinspiel mit 30:26 für sich entschieden.

Gummersbach war von der ersten Minute an konzentriert und bestimmte das Geschehen. Nach einer souveränen Leistung wartet im Finale Steaua Bukarest oder der spanische Vertreter Fraikin Granollers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel